News von Michi Kratzer
zum Vergrössern der Fotos einfach Anklicken


ÖM-Laufsieg für Michael Kratzer in Seitenstetten!

Rosenberger-Honda-Pilot feierte im Mostviertel seinen dritten OPEN-Laufsieg 2022 und behält damit das „Red Plate“.
Mit 43 Punkten wird der Baierdorfer in der MX OPEN ÖM Tageswertung sehr guter Zweiter.
Vor den letzten 3 ÖM-Stationen in Mehrnbach (OÖ), Oberdorf (B) und Kirchschlag (NÖ) hat der Dimoco Europe Racing Team Fahrer 18 Punkte Vorsprung.

„Der erste OPEN-Lauf musste nach Abbruch neu gestartet werden. Es war schwierig aufgrund der Wartezeit sich wieder 100%ig zu konzentrieren, ich konnte diesen Lauf dann auf Platz 4 finishen“, sagt Michael Kratzer, der dann im zweiten Rennen, wesentlich stärker beginnen konnte.

Der zweite Lauf zur MX OPEN ÖM wurde erst um 17:30 Uhr gestartet und Michael Kratzer war immer in der Spitzengruppe, es gab zahlreiche Rad-An-Rad Duelle und der Steirer hielt dem Druck und dem Dauerangriff stand: „Das war im zweiten Lauf extrem hart, wir haben ein sehr hohes Niveau in der Meisterschaft, und ich bin jetzt sehr froh, dass ich weiß, auch aus eigener Kraft gewinnen zu können. Dieser Sieg gibt mir viel Motivation für die nächsten Rennen“.

Das nächste Rennen steigt auf einer der schönsten Rennstrecken Europas, nämlich in Mehrnbach (Bezirk Ried i. Innkreis, OÖ), wo bereits zahlreiche ADAC Rennen ausgetragen wurden. Dort will Michael Kratzer erneut voll angreifen, denn nach den Rennen im Innviertel folgen nur mehr zwei ÖM-Stationen, in Oberdorf (B) und in Kirchschlag (NÖ): „Die Entscheidung wird wahrscheinlich erst in Kirchschlag folgen und dort kann ich wieder auf viele Fans aus der Steiermark hoffen, denn Kirchschlag ist ein fast Heimrennen für mich“.

In der MX OPEN ÖM Gesamtwertung führt Michael Kratzer mit 211 Punkten, der 28-Jährige geht als Favorit in die „Motocross-Herbstrunde 2022“, hat 18 Punkte Vorsprung…

Text + Fotos: Tom Katzensteiner